Feb.15

Neologismen

Unter den Neologismen stellen die Neoanglizismen, also die Übernahme von Begriffen aus dem englischen Sprachraum in den deutschen Wortschatz, zumeist den größten Anteil dar – allein da zahlreiche Begriffe in der IT im Deutschen nur schwierig nachzubilden oder zu übersetzen sind. Doch auch aus anderen Sprachräumen wird importiert und vor allem in neuer Zeit sehr häufig zusammengesetzt, gerade Vorsilben wie Super-, Hyper- oder Extra- aus dem Altgriechischen oder Lateinischen werden gern zur Bildung neuer Worte herangezogen.

Verschiedene Institute und Autoren haben diese Tendenzen aufgegriffen und stellen Sie in Büchern oder auf Websites als Übersichten zur Verfügung. Die nachfolgende Übersicht ist keinesfalls vollständig und soll den Anreiz bieten, sich mit neuen Wortschöpfungen und deren Herkunft und Bedeutung zu beschäftigen … und nebenbei eine Auswahl anbieten, aus der man sich für die nächste Präsentation oder Vortrag bedienen kann.

Duden-Verlag: Sprachratgeber

OWID – Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch

Worte von morgen (ZEIT)

Wortistik (taz.de)

Wortwarte (Lothar Lemnitzer)

Linktipps,Kommunikation